Seite wird geladen ....

 


Schülerfirma, Juniorfirma, Miniunternehmen, Schülerunternehmen

bei uns dreht sich alles um das Thema:

Schülerfirmen bzw. Juniorfirmen

Hier findet ihr Tipps zu Gründung, Förderung, Literatur u.v.m.
auch wenn unser Provider wieder bummelt (sonst könntet ihr dies nicht lesen)

DAS WARTEN LOHNT SICH!!!


· Schulferien Termine · Sommerferien ·
(c) 1999 - 2004
home  |  mail
*neu 
Allgemein
   Einführung
   Schülerfirmen *
   Förderung
   Impressum
Up.to.date
   Neuigkeiten
   Tipps
   Termine
Interaktiv
   Marktplatz
   Forum *
   Gästebuch *
Stöbern
   Mediathek
   PresseArchiv *
   NewsArchiv

348046 Besucher
Google
 

"Wir gründen eine Schülerfirma ... "
[Online-Version der gleichnamigen Print-Publikation der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung] [Druck-Version]

 
 
 
WELCHE DOKUMENTE UND UNTERLAGEN BRAUCHEN WIR ?
[<<] Übersicht [>>]  
  Einiges muß sein, einiges könnt Ihr frei entscheiden.
Notwendig ist eine Satzung, in der alle Regelungen zum Geschäftsablauf sowie Rechte und Pflichten der Mitarbeiter aufgeschrieben werden.

Folgende Punkte gehören dort hinein:

- Name, Adresse des Unternehmens
- Gegenstand des Unternehmens (z.B. Pausenversorgung mit Imbiß und Getränken)
- Unternehmensform (z.B. Aktiengesellschaft)
- Stammkapital
- Hauptversammlung
- Mitgliedschaft
- Jahresabschluß / Gewinnverteilung

Schaut Euch Satzungen verschiedener Unternehmen an und entscheidet, welche Aussagen auch für Euch wichtig sind.

Unbedingt erforderlich ist ein Kassenbuch für die Finanzabteilung, in dem Einnahmen und Ausgaben eingetragen werden. Immer zu empfehlen ist für jede Abteilung eine Mappe, in der alles Wichtige abgeheftet und nachgelesen werden kann. Auf alle Fälle sollten alle Briefe, die Ihr abschickt oder bekommt als Original oder als Kopie abgeheftet werden (Postmappe). Empfehlenswert sind ein Unternehmensprospekt, Mitarbeiterausweise, Stempel und Geschäftspapier. Das Briefpapier mit Namen, Adresse, Logo könnt Ihr kopieren und für alle Geschäftsbriefe verwenden. Das Unternehmensprospekt hilft Euch dabei, Kontakte außerhalb der Schule herzustellen.
Wichtige Dokumente einer Aktiengesellschaft sind die Anteilscheine oder Aktien. Diese sollten sorgfältig und phantasievoll entworfen und fälschungssicher gemacht werden, denn sie sind nach dem Verkauf einen realen Geldbetrag wert. Über den Wert einer Einzelaktie entscheidet Ihr, je nachdem, was Ihr meint, daß es sich ein Schüler leisten kann. Die Mitarbeiter der "Young Company" haben sich beispielsweise für einen Aktiennennwert von 5 DM entschieden, die der "General Foods Corporation" für 3 DM.
Zu empfehlen ist weiterhin eine Inventarliste. Vorher sollten alle Geräte und größeren Anschaffungen als Eigentum des Unternehmens, z.B. mit einem Aufkleber mit dem Firmenstempel darauf gekennzeichnet werden. Die Liste bietet Euch stets einen Überblick über die Ausstattung des Unternehmens, zum anderen wird Diebstahl erschwert.

 
  Drucken | Versenden [<<] Seiten-Anfang [>>]